Tipp des Monats

Alles | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014

August 2021

selbstgemachtes Ketchup mit der natürlichen Süsse von Apfel 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 kg Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Süsse Äpfel (z.b.Gala, Golden Delicious)
  • 1 El Salz
  • 100 ml Apfelessig
  • 2 El Senf
  • 1 Msp Chili

  • Schraubgläser oder Flaschen

Zubereitung

  • Die Äpfel und Zwiebeln schälen und fein reiben.
  • Tomaten waschen und klein würfeln.
  • Zusammen in einen Topf geben mit den restlichen Zutaten und etwa 30 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren.
  • Die Masse pürieren und durch ein Sieb streichen.
  • Die heiße Masse in die vorbereiteten Gläser füllen

 

Tipp: 

Wenn man die Tomaten vorher schält und entkernt, dies geht am einfachsten, wenn die Tomaten kreuzförmig eingeschnitten werden, mit heißem Wasser übergießen und ca. 10 min. warten. Die Haut ist dann ganz gut abzuziehen, erspart man sich das durch das Sieb streichen. Ich bevorzuge dafür Romana Tomaten, auch Flaschentomaten genannt. Sie besitzen viel Fruchtfleisch und wenig Kerne und werden generell gerne für Tomatensoße verwendet.

Gewürze kann jeder beifügen wie er mag, so kann man verschiedene Ketchups herstellen. Hier wurde ein Curryketchup hergestellt. Dafür zusätzlich 1 El Curry beigeben.

Die fertigen Gläser sterilisiere ich zusätzlich noch, um auf der sicheren Seite zu sein

Juli 2021

gefüllte Burger

 

 

 

 

Zutaten für 10 Portionen Teig

  • 200 ml Wasser, warm
  • 4 El Milch
  • 1 Hefewürfel
  • 35 g Zucker
  • 8 g Salz
  • 80 g Butter
  • 500 g Mehl Typ 550
  • 2 Eier
  • 2 El Milch
  • 2 El Wasser
  • 1 Handvoll Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

  • 200 ml Wasser mit der Milch in eine Schüssel geben und mit dem Zucker vermengen.  Den Hefewürfel reinbröseln und ca. 5 min. stehen lassen.
  • Das Mehl mit dem Salz, 1 Ei und der weichen Butter dazugeben und alles zu einem seidig-glänzenden geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig dann zugedeckt an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen.
  • Den Teig abwiegen, damit ein Brötchen ca. 90 g wiegt.
  • Den Teig rollt man dann in den Handinnenflächen zu gleichmäßigen runden Kugeln und presst diese dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu flachen Scheiben.
  • Die Teiglinge dann nochmals ca. eine Stunde gehen lassen.
  • In der Ruhezeit verquirlt man 1 Ei mit 2 El Wasser und 2 El Milch.
  • Dann die Rohlinge ausrollen auf ca. 20 cm.
  • Belegt werden diese Burger wie normale, als Rinderpaddys braten, Gürkchen, Tomaten, Zwiebeln, Salat, Ketchup, Senf, Mayo.
  • Dies alles in die Mitte legen und den Burger zufalten und mit der gefaltenen Fläche nach unten auf das Backblech legen.
  • Mit dem Eigemisch bestreichen und Sesam draufstreuen.
  • Im vorgeheizten Backofen auf 200 Grad ca. 20 bis 25 min backen.

 

Juni 2021

Gin Basil Smash

 

 

 

 

Zutaten

  • 6 cl Gin
  • 3 cl Zitronensaft
  • eine Handvoll frischen Basilikum mit Stielen
  • 2 EL Rohrzucker
  • ein Spritzer stilles Wasser
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • Basilikum mit Rohrzucker und dem Zitronensaft kräftig mit einem Stößel andrücke oder im Mörser zerdrücken.
  • Mit Gin angießen.
  • Kräftig mit Eiswürfeln schütteln und in ein Glas abseihen.
  • Glas mit Eiswürfeln und einem Spritzer stillem Wasser auffüllen und mit einem Basilikumzweig servieren.

Na dann – Prost

Mai 2021

Echter Vanillezucker

Zutaten:

  • 1 Schraubglas
  • 200 g Zucker ( weiss oder braun)
  • Vanilleschote

Zubereitung

Für den Vanillezucker verwenden wir die ausgekratzte Schote, die oft keine Verwendung in der Küche findet. Den Zucker füllt man in ein luftdichtes Schraubglas und schneidet die Schote in kleine Stücke.  Das Glas sollte man regelmässig schütteln, damit sich die Aromen und Reste des Marks gut verteilen. Der Zucker hat nach ca. 10 Tagen durchgezogen und kann dann verwendet werden.

 

Tipp:

Wenn der Zucker gut durchgezogen hat, kann man die Schoten z.B. verwenden, wenn man Griesbrei oder Pudding kocht.

Frisch gekaufte Vanilleschoten können in den Zucker gelegt werden. Es hat den Vorteil, dass der Zucker Feuchtigkeit aus der Vanille zieht und dieser somit nicht so schnell verderben kann.

 

April 2021

Focaccia mit Blumenbildern

Kunst zum Anbeißen

 

 

 

Zutaten
– für den Teig:

  • 700 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • ca. 300 ml lauwarmes Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • 1½ TL Salz

– für den Belag je nach Fantasie und Geschmack:

  • frische Kräuter wie Schnittlauch, Basilikum, Oregano
  • frisches Gemüse wie Kirschtomaten, rote Zwiebeln, Peperoni, Paprika, Zuccini
  • Gemüse aus dem Glas wie Oliven, Kapern, getrockente Tomaten
  • Salz, Meersalz

Zubereitung

  • Mehl in eine Rührschüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen
  • in der Mulde lauwarmes Wasser mit der Hefe verrühren und ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Olivenöl und Salz hinzufügen
  • alles zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten, bei Bedarf noch etwas lauwarmes Wasser oder Mehl hinzugeben
  • Teig abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen
  • während der Ruhephasen des Teigs das Gemüse und die Kräuter waschen und für das Bild zurecht schneiden
  • den Backofen auf 200°C vorheizen (Ober-/Unterhitze)
  • den Teig mit Händen und Fingern auf einem eingefetteten Backblech gleichmäßig verteilen
  • mit Fantasie und Laune das Gemüse und die Kräuter auf dem Teig zu einem schönen Bild arrangieren, dabei den Belag leicht in den Teig drücken.
  • die Focaccia und das Gemüse mit Olivenöl beträufeln oder bestreichen und mit Meersalz würzen

  • ca. 25 Minuten im Ofen goldbrau backen

Serviert wird im Ganzen und erst am Tisch angeschnitten. Guten Appetit

 

März 2021

Hamburger-Brötchen

 

 

Zutaten für 10 Portionen:

  • 200 ml Wasser, warm
  • 4 El Milch
  • 1 Hefewürfel
  • 35 g Zucker
  • 8 g Salz
  • 80 g Butter
  • 500 g Mehl Typ 550
  • 2 Eier
  • 2 El Milch
  • 2 El Wasser
  • 1 Handvoll Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

  • 200 ml Wasser mit der Milch in eine Schüssel geben und mit dem Zucker vermengen.
  • Den Hefewürfel reinbröseln und ca. 5 min stehen lassen.
  • Das Mehl mit dem Salz, 1 Ei und der weichen Butter dazugeben und alles zu einem seidig-glänzenden geschmeidigen Teig verkneten.
  • Den Teig dann zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Teig abwiegen, damit ein Brötchen ca. 90 g wiegt.
  • Den Teig rollt man dann in den Handinnenflächen zu gleichmäßigen runden Kugeln und presst diese dann auf einem mit Backpapier ausgelegten  Backblech zu flachen Scheiben.
  • Die Teiglinge dann nochmals ca. eine Stunde gehen lassen.
  • In der Ruhezeit verquirlt man 1 Ei mit 2 El Wasser und 2 El Milch.  Nach der Gehzeit die Brötchen mit dem Gemisch bestreichen und mit Sesam bestreuen.
  • Die Brötchen in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen für ca. 16 bis 20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Februar 2021

überbackener Hokkaido

 

 

 

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 kleiner Hokkaido
  • 2 Knoblauchzehen
  • 80 g Emmentaler, gerieben
  • Oregano, Pfeffer, Salz

 

  • 200 g Garnelen

Zubereitung

 

  • Den Kürbis halbieren oder in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden, entkernen.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Den Knoblauch klein schneiden und über den Kürbis streuen.
  • Den Kürbis mit etwas Emmentaler bestreuen und nach Geschmack würzen.
  • Das Backblech in den auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene schieben und ca. 25 Minuten überbacken ( bis der Kürbis weich ist)

 

  • Die Garnelen in einer Pfanne mit etwas Butter und Knoblauch oder Knoblauchbutter anbraten.
  • Dann die weichen Kürbishälften oder Scheiben damit füllen.
  • Den restlichen Emmentaler über die Garnelen streuen.
  • Das ganze dann nochmals für 10 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Backofen schieben.

 

Januar 2021

Winterliche Rundwanderung von Weizen über Lembach und Schwaningen

Auch der Winter hat seine Reize, so findet man im Schnee auch viele Spuren der Waldbewohner.

Hier ist ein Vorschlag für eine ca. 2,5 stündige Wanderung beginnend am Gasthaus Kreuz in Weizen.

 

Wegbeschreibung:

  • Vom Gasthaus Kreuz aus geht es  auf der Ehrenbachstraße Richtung Nordwesten zur Lembacher Straße: 60 m
  • Rechts abbiegen auf die Lembacher Straße: 90 m
  • Rechts abbiegen auf die Breitenfeldstraße: 170 m
  • Leicht rechts abbiegen, um auf die obere Gabelung der Breitenfeldstraße am Haus Nr. 10 zu kommen: 90 m
  • Vor Haus Nr. 18 leicht rechts auf den Feldweg abbiegen: 1,0 km
  • Rechts abbiegen auf K6510: 55 m
  • Leicht rechts abbiegen: 190 m
  • Rechts halten: 1,7 km
  • Weiter auf K6510: 650 m
  • Nach dem Sportplatz links abbiegen: 39 m
  • Nach der Landgerätehalle links abbiegen: 800 m
  • Leicht links abbiegen: 500 m
  • Leicht links abbiegen: 290 m
  • Rechts abbiegen: 39 m
  • Links abbiegen: 23 m
  • Leicht rechts abbiegen: 1,1 km
  • Weiter auf der Friedhofstraße: 190 m
  • Am Fritz Kehl Platz links Richtung Lettenweg abbiegen: 100 m
  • Auf dem Lettenweg Richtung Weizen: 1,2 km
  • Links abbiegen bis zum Ende des Weges: 700 m
  • Weiter auf der Lembacher Straße: 700 m
  • Links abbiegen auf die Ehrenbachstraße
  • Nach 60 m erreicht man wieder den Ausgangspunkt, das Gasthaus Kreuz

Dezember 2020

weihnachtliche Bratwursttorte

 

 

 

 

Zutaten
für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Margarine (Butter)
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL Salz

für den Belag:

  • 4 Bratwurstschnecken
  • 3 altbackene Brötchen oder entsprechende Menge Brot
  • 1/8 l Milch
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gewürfelt
  • 1 EL Margarine (Butter)
  • 3 Eier
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • Majoran
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Brötchen (Brot) in Wasser einweichen
  • aus Mehl, Margarine, Wasser und Salz einen Knetteig herstellen und kalt stellen
  • Zwiebeln und Knoblauch in Fett anbraten
  • Brötchen (Brot) ausdrücken und mit den Zwiebel, Knoblauch, Milch und Eiern zu einer einheitlichen Masse verrühren
  • mit Zitroneneabrieb, Majoran, Muskat Salz und Pfeffer abschmecken
  • 2/3 des Teigs dünn ausrollen und in eine ausgebutterte 26er Springform auslegen
  • von den Bratwurstschnecken die Spieße entfernen und mit den Enden aneinander von der Mitte aus zu einer großen Spirale legen
  • die Brötchen-Eier-Masse darauf verteilen.
  • den restlichen Teig in Springformgröße ausrollen und weihnachtliche Motive ausstechen
  • die Torte mit dem Teigdeckel verschließen
  • bei 180°C ca. 50 bis 60 Minuten backen.

B

November 2020

Wachstücher
eine nachhaltige Alternative zur Frischhaltefolie

 

 

 

 

Zutaten

  • Bienenwachs
  • Stofftücher aus Baumwolle oder Leinen

  • Raspel
  • Backpapier
  • Backblech
  • Bügeleisen

  1. Backofen auf 70°C vorheizen.
  2. Stoff in gewünschter Größe zuschneiden oder reißen, ausgefranzte Fäden an  den Kanten abziehen. Die Kanten werden nicht versäumt.
  3. Eine Stofflage auf auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen, Wachsraspel gleichmäßeig auf dem Stoff verteilen.
  4. Wie in 3. beschrieben, können mehrere Lagen Wachstücher übereinander vorbereitet werden.
  5. Das das Wachs im Backblech in den Stoff einschmelzen. Sollte die Wachsmenge nicht ausreichen, einfach ein paar Wachsraspel nachlegen.
  6. Küchenpapier auf ein Wachstuch legen und bügeln Überschüssiges Wachs wird vom Papier aufgesaugt und die Oberfläche wird gleichmäßig schön.

Geberauch und Pflege:

  • Die fertigen Tücher können gefalten aufbewahrt werden.
  • Die Tücher sind nicht für rohes Fleisch und Fisch geeignet!!!
  • Durch die Wärme der Hände werden die Tücher weich und passen sich optimal dem zu verpackenden Lebensmittel oder Schüsseln an.
  • Nach Gebrauch werden sie einfach mit klarem Wasser abgewaschen, gröbere Verschmutzungen können mit mildem Spülmittel vorsichtig entfernt werden.
  • Sollte die Wachsschicht zu starke Gebrauchsspuren aufweisen, können die Tücher einfach aufgebügelt werden, auf fehlende Wachsschichten einfach etwas nachträglich aufschmelzen. Küchenpapier beim Bügeln nicht vergessen!
  • Es können so auch Tischsets oder Tischdecken hergestellt oder abweisend gemacht werden.

Tipp:

Es kann auch farbloses Bienenwachs verwendet werden, jedoch enthält gelbes Bienenwachs von Natur aus Propolis, das desinfizierend wirkt und außerdem das Wachs geschmeidig macht. Um die antiseptische Wirksamkeit der Tücher zu erhöhen, kann man auf die Wachstücher etwas Propolis-Lösung geben, verteilen und im Backofen mit einschmelzen.