Tipp des Monats

Alles | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014

Dezember 21

weihnachtliche Bruchschokolade

 

4 Schokoladentafeln ( weiße, Zartbitter und Vollmilch)

Dekomaterial

Ein normales Backblech mit Backpapier auslegen und die Schokolade im Muster auslegen.

Das Backblech in den Backofen für ca. 10 Minuten bei maximal 50 Grad.  Mit einem Stäbchen testen, ob die Schokolade schon flüssig ist. Zartbitterschokolade braucht etwas länger zum schmelzen als weiße- und Vollmilchschokolade.

Danach mit einem Stäbchen oder einer Gabel Muster ziehen.

Die Schokolade kann dann verziert werden mit  Minikeksen, Krokant, Nüsse, getrocknetes Obst, Streusel.

 

 

Nach dem Verzieren die Schokolade an einem kühlen Ort härten lassen. Dann kann man sie in Bruchstücke brechen, oder auch im Ganzen lassen.

Verpackt in Tütchen ist es ein nettes Mitbringsel zur Advents/Weihnachtszeit. Natürlich kann man die Tafel auch am Stück lassen

Tipp November 2021

Champignon Frikadellen

 

 

 

Zutaten 4 Personen

    • 750 g Champignons
    • 200 ml Milch warm
    • 1 große Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 Brötchen (frisch oder altbacken, Brot geht auch hier rechne ich etwa 50 g für ein Brötchen)
    • 2 Eier Größe M
    • 3 El Speisestärke
    • 10 g Petersilie gehackt ( geht auch mit getrockneten gut)
    • 30 g Butter
    • 3 EL Pflanzenöl
    • 1/2 TL Senf
    • 1/2 TL Majoran, getrocknet
    • Prise Muskat, Salz und Pfeffer
    • Pflanzenöl zum Ausbacken der Frikadellen

Zubereitung

Die Champingnon putzen und in Scheiben oder Würfel schneiden. Dann die Zwiebel und die Knoblauchzehen ebenfalls in feine Würfel schneiden.

 

Die 30 g Butter mit den 3 EL Pflanzenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.

Die Pilze, den gehackten Knoblauch beifügen und mit einer guten Prise Salz würzen. Dies nun ca. 10 min bei mittlerer Hitze dünsten, die ersten 5 Min mit Deckel.

Die Pfanne vom Herd nehmen und etwas ausdampfen lassen.

In der Zwischenzeit die Brötchen oder das Brot in kleine Würfel schneiden und mit der warmen Milch übergießen. Dies nun ca. 5 min einweichen lassen. Danach zu einer Masse kneten. Die Milch die nicht aufgenommen wurde weggießen, ansonsten wird der Teig zu feucht.

Die ausgekühlte Pilzmasse, und die restlichen Zutaten zu der Brotmasse dazugeben und gut vermengen. Wenn man merkt, dass die Masse noch zu feucht ist zum formen, etwas Paniermehl dazugeben und die Masse etwas ruhen lassen.

In einer großen Pfanne soviel Pflanzenöl geben, dass der Boden 2-5 mm hoch bedeckt ist. Das Öl heiß werden lassen und die Frikadellen darin ausbraten, entweder als Bratlinge oder als Kugeln bis sie goldbraun sind. Zum Schluss auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Tipp

Als Beilagen eignen sich gut grüne Salate, Kartoffelpürree, Rahmgemüse. Die Frikadellen schmecken auch kalt sehr gut.

Oktober 2021

Vogelscheuche

 

 

 

 

Material

  • ein Strohbesen
  • ein Jutesack, evtl. farbig
  • 2 m buntes Juteband, farbig
  • entlaubte Äste für die Arme, Länge ca. 1,50 m
  • ein Ast im Durchmesser der Augen und Knöpfe
  • ein Holzscheit mit Radius des Mundes
  • Acrylfarben
  • Kabelbinder
  • Heißkleber
  • Pflanzstab (Bohnenstange), 2 m
  • 2 Sicherheitsnadeln

Werkzeug

  • Schere
  • Säge
  • Pinsel
  • Hammer

Herstellung

  • vom Ast im Durchmesser der Augen und Knöpfe  zehn 1 cm-dicke Scheiben absägen
  • vom Holzscheit zwei 1cm-dicke Scheiben absägen und daraus einen Kreisabschnitt für den Mund absägen
  • die Abschnitte mit weißer Acrylfarbe grundieren
  • auf vier kleine Astscheibendie  Augen mit Acrylfarbe malen
  • die Kreisabschnitten rot für den Mund beschichten
  • mit der Schere Löcher im Durchmesser der Arme und des Halses (Besenstiels) an entsprechender Position in den Sack schneiden
  • den Besenstiel durch das obere Loch und die Arm-Äste durch die seitlichen Löcher fädeln und mit Kabelbindern fest miteinander verbinden
  • mit 1 m Juteband als Haarband das Stroh des Besens zusammenbinden
  • auf jeder Seite Augen und Mund mit Heißkleber als Gesicht auf das Besenstroh aufkleben
  • die Holzscheiben für die Klöpfe im oberen Drittel des Sack in entsprechender Lage aufkleben
  • den Pflanzstab am gewünschten Platz für die Vogelscheuche im Garten bis auf 1,50 m ins Erdreich schlagen
  • die Vogelscheuche mit dem Besenstiel am oberen und unteren Ende mit Kabelbindern befestigen
  • mit dem Juteband den Sack in Tallienhöhe entsprechend zusammenbinden und an zwei gegenüberliegenden Seiten mit je einer Sicherheitsnadel gegen Abrutschen sichern

Jetzt kann die Vogelscheuche über die Bäume oder das Heim wachen.

 

September 2021

Schoko-Kürbis-Kuchen mit Orangennote
und herbstlicher Dekoration

 

 

 

Zutaten

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • Saft einer halben Orange
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g grob gehackte oder gestiftete Nüsse
  • 200 g geraspelter Kürbis
  • abgeriebene Schale einer halben Orange
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 1/2 TL Ingwer, gemahlen
  • 1/4 TL Nelken, gemahlen
  • 100 ml Sonnenblumenöl oder anderes geschnackloses Öl

Zubereitung

  • Backofen auf 180°C auf Ober- / Unterhitze vorheizen
  • Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen
  • Eier sehr schaumig rühren, Zucker zugeben und weiterrühren, dabei langsam den Orangensaft einfließen lassen
  • In einer separaten Rührschüssel den gesraspelten Kürbis mit den trockenen Zutaten verrühren
  • Eimasse,  geschmolzene Schokolade und Öl dazu geben und unterrühren
  • Kuchen in einer kleinen Kastenform 45 Minuten backen, mit einem Holzspieß prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist
  • 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, danach auf einem Kuchengitter
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen

Tipp

Zum Dekorieren der Kaffeetafel empfiehlt es sich, Holzstücke aus dem Wald oder als Treibholz mit Moos, Blumen, bunten Blättern, und kleinem Obst oder Gemüse je nach Laune zu dekorieren.

August 2021

selbstgemachtes Ketchup mit der natürlichen Süsse von Apfel 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 kg Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Süsse Äpfel (z.b.Gala, Golden Delicious)
  • 1 El Salz
  • 100 ml Apfelessig
  • 2 El Senf
  • 1 Msp Chili

  • Schraubgläser oder Flaschen

Zubereitung

  • Die Äpfel und Zwiebeln schälen und fein reiben.
  • Tomaten waschen und klein würfeln.
  • Zusammen in einen Topf geben mit den restlichen Zutaten und etwa 30 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren.
  • Die Masse pürieren und durch ein Sieb streichen.
  • Die heiße Masse in die vorbereiteten Gläser füllen

 

Tipp: 

Wenn man die Tomaten vorher schält und entkernt, dies geht am einfachsten, wenn die Tomaten kreuzförmig eingeschnitten werden, mit heißem Wasser übergießen und ca. 10 min. warten. Die Haut ist dann ganz gut abzuziehen, erspart man sich das durch das Sieb streichen. Ich bevorzuge dafür Romana Tomaten, auch Flaschentomaten genannt. Sie besitzen viel Fruchtfleisch und wenig Kerne und werden generell gerne für Tomatensoße verwendet.

Gewürze kann jeder beifügen wie er mag, so kann man verschiedene Ketchups herstellen. Hier wurde ein Curryketchup hergestellt. Dafür zusätzlich 1 El Curry beigeben.

Die fertigen Gläser sterilisiere ich zusätzlich noch, um auf der sicheren Seite zu sein

Juli 2021

gefüllte Burger

 

 

 

 

Zutaten für 10 Portionen Teig

  • 200 ml Wasser, warm
  • 4 El Milch
  • 1 Hefewürfel
  • 35 g Zucker
  • 8 g Salz
  • 80 g Butter
  • 500 g Mehl Typ 550
  • 2 Eier
  • 2 El Milch
  • 2 El Wasser
  • 1 Handvoll Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

  • 200 ml Wasser mit der Milch in eine Schüssel geben und mit dem Zucker vermengen.  Den Hefewürfel reinbröseln und ca. 5 min. stehen lassen.
  • Das Mehl mit dem Salz, 1 Ei und der weichen Butter dazugeben und alles zu einem seidig-glänzenden geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig dann zugedeckt an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen.
  • Den Teig abwiegen, damit ein Brötchen ca. 90 g wiegt.
  • Den Teig rollt man dann in den Handinnenflächen zu gleichmäßigen runden Kugeln und presst diese dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu flachen Scheiben.
  • Die Teiglinge dann nochmals ca. eine Stunde gehen lassen.
  • In der Ruhezeit verquirlt man 1 Ei mit 2 El Wasser und 2 El Milch.
  • Dann die Rohlinge ausrollen auf ca. 20 cm.
  • Belegt werden diese Burger wie normale, als Rinderpaddys braten, Gürkchen, Tomaten, Zwiebeln, Salat, Ketchup, Senf, Mayo.
  • Dies alles in die Mitte legen und den Burger zufalten und mit der gefaltenen Fläche nach unten auf das Backblech legen.
  • Mit dem Eigemisch bestreichen und Sesam draufstreuen.
  • Im vorgeheizten Backofen auf 200 Grad ca. 20 bis 25 min backen.

 

Juni 2021

Gin Basil Smash

 

 

 

 

Zutaten

  • 6 cl Gin
  • 3 cl Zitronensaft
  • eine Handvoll frischen Basilikum mit Stielen
  • 2 EL Rohrzucker
  • ein Spritzer stilles Wasser
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • Basilikum mit Rohrzucker und dem Zitronensaft kräftig mit einem Stößel andrücke oder im Mörser zerdrücken.
  • Mit Gin angießen.
  • Kräftig mit Eiswürfeln schütteln und in ein Glas abseihen.
  • Glas mit Eiswürfeln und einem Spritzer stillem Wasser auffüllen und mit einem Basilikumzweig servieren.

Na dann – Prost

Mai 2021

Echter Vanillezucker

Zutaten:

  • 1 Schraubglas
  • 200 g Zucker ( weiss oder braun)
  • Vanilleschote

Zubereitung

Für den Vanillezucker verwenden wir die ausgekratzte Schote, die oft keine Verwendung in der Küche findet. Den Zucker füllt man in ein luftdichtes Schraubglas und schneidet die Schote in kleine Stücke.  Das Glas sollte man regelmässig schütteln, damit sich die Aromen und Reste des Marks gut verteilen. Der Zucker hat nach ca. 10 Tagen durchgezogen und kann dann verwendet werden.

 

Tipp:

Wenn der Zucker gut durchgezogen hat, kann man die Schoten z.B. verwenden, wenn man Griesbrei oder Pudding kocht.

Frisch gekaufte Vanilleschoten können in den Zucker gelegt werden. Es hat den Vorteil, dass der Zucker Feuchtigkeit aus der Vanille zieht und dieser somit nicht so schnell verderben kann.

 

April 2021

Focaccia mit Blumenbildern

Kunst zum Anbeißen

 

 

 

Zutaten
– für den Teig:

  • 700 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • ca. 300 ml lauwarmes Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • 1½ TL Salz

– für den Belag je nach Fantasie und Geschmack:

  • frische Kräuter wie Schnittlauch, Basilikum, Oregano
  • frisches Gemüse wie Kirschtomaten, rote Zwiebeln, Peperoni, Paprika, Zuccini
  • Gemüse aus dem Glas wie Oliven, Kapern, getrockente Tomaten
  • Salz, Meersalz

Zubereitung

  • Mehl in eine Rührschüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen
  • in der Mulde lauwarmes Wasser mit der Hefe verrühren und ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Olivenöl und Salz hinzufügen
  • alles zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten, bei Bedarf noch etwas lauwarmes Wasser oder Mehl hinzugeben
  • Teig abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen
  • während der Ruhephasen des Teigs das Gemüse und die Kräuter waschen und für das Bild zurecht schneiden
  • den Backofen auf 200°C vorheizen (Ober-/Unterhitze)
  • den Teig mit Händen und Fingern auf einem eingefetteten Backblech gleichmäßig verteilen
  • mit Fantasie und Laune das Gemüse und die Kräuter auf dem Teig zu einem schönen Bild arrangieren, dabei den Belag leicht in den Teig drücken.
  • die Focaccia und das Gemüse mit Olivenöl beträufeln oder bestreichen und mit Meersalz würzen

  • ca. 25 Minuten im Ofen goldbrau backen

Serviert wird im Ganzen und erst am Tisch angeschnitten. Guten Appetit

 

März 2021

Hamburger-Brötchen

 

 

Zutaten für 10 Portionen:

  • 200 ml Wasser, warm
  • 4 El Milch
  • 1 Hefewürfel
  • 35 g Zucker
  • 8 g Salz
  • 80 g Butter
  • 500 g Mehl Typ 550
  • 2 Eier
  • 2 El Milch
  • 2 El Wasser
  • 1 Handvoll Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

  • 200 ml Wasser mit der Milch in eine Schüssel geben und mit dem Zucker vermengen.
  • Den Hefewürfel reinbröseln und ca. 5 min stehen lassen.
  • Das Mehl mit dem Salz, 1 Ei und der weichen Butter dazugeben und alles zu einem seidig-glänzenden geschmeidigen Teig verkneten.
  • Den Teig dann zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Teig abwiegen, damit ein Brötchen ca. 90 g wiegt.
  • Den Teig rollt man dann in den Handinnenflächen zu gleichmäßigen runden Kugeln und presst diese dann auf einem mit Backpapier ausgelegten  Backblech zu flachen Scheiben.
  • Die Teiglinge dann nochmals ca. eine Stunde gehen lassen.
  • In der Ruhezeit verquirlt man 1 Ei mit 2 El Wasser und 2 El Milch.  Nach der Gehzeit die Brötchen mit dem Gemisch bestreichen und mit Sesam bestreuen.
  • Die Brötchen in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen für ca. 16 bis 20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.