Kräuterwanderung mit Kochevent am 13.04.2018

Zu einer Kräuterführung ganz besonderer Art trafen sich die weizener Frauen im Dorf und machten sich in den Wald am weizener Bahnhof auf. Sonja Baumgartner führte die Gruppe nur wenige Meter um schon die erste Kräuterfunde zu erklären. Ab hier wurden dann auch für die anschließende Kochaktion Kräuter büschelweise eingesammelt. Auf dem sehr gemächlichen Weg zur Jagdhütte erfuhr man so allerlei über Kräuter wie Girsch, Brennnesseln, Bärlauch und viele andere. Jedoch wurde man auch darauf Aufmerksam gemacht, wie schnell es passieren kann, z.T. tödlich giftige Pflanzen zwischen seinen Kräuterfunden einzusammeln. Sonja Baumgartner zeigte dies am Beispiel, wie der tödlich gifige  Aaronstab jung doch leicht zwischen den Bärlauchblättern übersehen werden kann. An der Jägerhütte gab es zur Rast Snacks und Getränke, in denen verschiedene Kräuter verarbeitet waren.  Gestärkt ging der Weg in einem Bogen zurück. Überrascht waren die Teilnehmerinnen, wie immer wieder kleine Aktionen eingebaut wurden, so bekam man paarweise einen Spiegel, der von einem Partner sich unter die Nase gehalten wurde, der andere Partner führte auf dem Weg. Mit dem Spiegel unter der Nase sollte verhindert werden, dass man den Fokus ständig auf den Boden vor sich hat, sondern mit einem weiteren Blick durch die Landschaft gehen soll.

Nachdem die Taschen mit Kräutern kräftig gefüllt waren, ging es ins Vereinsheim. Hier wurde ein wunderbares Menü aus den gesammelten Kräutern zubereitet, begonnen mit Suppe über Quiche, Studel bis hin zum Dessert. In kleinen Gruppen wurden die einzelnen Gänge vorgereitet und an der liebevoll dekorierten Tafel genüsslich verspeist. Jede Teilnehmerin bekam zum Nachkochen noch ein kleines Kochbüchlein mit den Rezepten des Menüs.

Es war ein sehr gelungener und kurzweiliger Nachmittag, der erst in den Abenstunden endete. Ein herzlichen Dank nocfhmals an Sonja Baumgartner für die tolle Durchführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.