Dezember 2016

Kranz aus Zeitungspapier

 

 

 

 

Material :

Zeitungspapier
Stricknadel  Stärke 2 ½
Zylinderförmige Hilfe ( z.B. Deo, Haarspraydose)

Vorbereitung:

  1. Die Zeitung teilen.
  2. Die halbe Seite waagerecht vor sich auf den Tisch legen, die Nadel links unten leicht schräg ansetzen und von der Ecke her schräg zum anderen Ende hin drehen und zum Schluss das Ende festkleben. Je kleiner der Winkel, desto fester wird die Rolle. Für einen  Kranz braucht man ca. 100 bis 140 Röllchen.

Herstellung:

Als erstes legt man eine Rolle waagerecht vor sich hin, ein zweites legt man dann zum „T“ und klebt es an. Als nächstes legt man noch zwei  Röllchen quer darüber. Dies wird dann mit dem Hilfsmittel beschwert. Nun beginnt man mit den als „T“ angeklebten längeren Röllchen nach links den Kranz zu flechten. Dabei werden immer zwei Röllchen übersprungen. Dass Röllchen, das man zum Flechten benutzt hat, mit dem Daumen fest an den Körper drücken. Als nächstes nimmt man das zweite überflochtene Röllchen und übergeht wieder zwei. Wenn die Rolle zu Ende geht, steckt man ein vorbereitetes auf und fährt fort. Dies solange, bis man eine Länge erreicht hat um einen Kranz zu bilden.

Zum Schluss klebt man die beiden Seiten mit Heiß Kleber zusammen, schneidet die überstehenden Stück kurz ab und flechtet sie ein.

  • Die Kränze kann man nach Belieben ausschmücken, nicht nur zur Weihnachtszeit.

Tipp:

Im Internet gibt es viele Seiten, auf denen man sich die Erklärung als Video anschauen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.