Oktober 2017

Der Fleck muss weg!

…es muss nicht immer die chemische Keule sein, oft helfen einfache Hausmittel gegen alltägliche Flecken in Textilien.

Kaffee
– frische Flecken mit Salzwasser auswaschen,
– ältere Flecken mit Milch einreiben, einwirken lassen und mit Seifenwasser nachwaschen.

Gras, Obst
– den Gras- oder Obstfleck mit Zitronensaft oder Zitronensäure in Wasser auf den Fleck träufeln, einwirken lassen und mit Wasser auswaschen. Anschließend mit Gallseife gündlich rubbeln, einwirken lassen und in der Waschmaschine möglichst heiß waschen.
– Blaubeerflecken nach der Zitronenbehandlung statt mit Gallseife mit Joghurt behandeln und einwirken lassen.

Blut
– frische (getrockente) Blutflecken in kaltem Wasser über Nacht einwirken lassen und mit Seife auswaschen. Anschließend in der Waschmaschine wie gewohnt waschen.
– ältere Blutflecken mit Salz und lauwarmem Seifenwasser behandeln.

Schweiß, Deo
Den Fleck in warmem Essigwasser oder Zitronenwasser über Nacht einweichen lassen, anschließend wie gewohnt waschen.

Rost
Zitronensäure auf den Fleck streuen und Wasser darauf träufeln. Anschließend mit klarem Wasser ausspülen.

Öl / Schmierfett
Fleck mit Butter einreiben und einwirken lassen. Anschließend mit heißem Seifenwasser (Spüli, Schmierseife) auswaschen. Wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Kugelschreiber
– frischer Kugelschreibertinte mit Zitronensaft einweichen lassen und anschließend wie gewohnt waschen.
– älterer Fleck in Milch über Nacht einwirken lassen und anschließend wie gewohnt waschen.

Kaugummi
Textil tiefgefrieren, dann den Kaugummi abschaben. Reste ausbürsten. Sollte der Kaugummi wieder weich werden, Textil nochmals einfrieren.

Rotwein
– frischen Rotweinfleck sofort mit Salz bestreuen, trocknen lassen und ausbürsten.
– angetrockneten Flecker erst mit Zitronensaft beträufeln und anschließend mit Salz bestreuen, trocknen lassen und ausbürsten.
– hartnäckige Rotweinflecken in ungesalzenem Kartoffelwasser einweichen, anschließend wie gewohnt waschen.

Stockflecken
Den Fleck über Nacht in einer Mischung aus einem Teil Essigessenz und zwei Teilen Wasser einweichen und anschließend wie gewohnt waschen.

Wachs
Weißes Küchenpapier oder Löschpapier auf den Fleck legen und mit dem Bügeleisen (maximal mittlere Stufe) das Wachs aufschmelzen.  Das Papier soll ständig mit einem sauberen Teil frischen auf den Fleck gelegt werden, bis nichts mehr aufgesogen wird.

 

Bitte beachten:
Der Stoff sollte vor der Behandlung mit Zitronensäure, Essig und Spiritus auf Farbechtheit an einer unauffälligen Stelle getestet werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.