Oktober 2016

Zwetschgenknödel

 

 

 

 

Zutaten:

1,2 kg Salzkartoffeln, noch warm
200 g Kartoffelstärke
2 EL Weizengrieß
1 TL Salz

ca. 16 Zwetschgen
Honig

8 Scheiben Knäckebrot (oder Semmelbrösel)
300 g Butter
50 g Zucker
ggf. 1/4 TL Zimt

——————————————-

Zubereitung
Die warmen Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Kartoffelstärke, Weizengrieß und Salz hinzufügen und gut durchkneten.

zwetschgenknoedel-1
Für einen Knödel wird die entsprechende Kartoffelmasse in der angefeuchteten Handfläche plattgedrückt, eine Zwetschge mit der Öffnung nach oben in deren Mitte gegeben und diese mit Honig gefüllt.

zwetschgenknoedel-3
Der Kartoffelteig wird um die Zwetschge sofort zu einem Knödel geformt. Hierfür am besten die Zwetschge mit der Öffnung nach unten drehen.

Die Knödel werden in wallendem Salzwasser so lange ziehen gelassen, bis sie an die Wasseroberfläche steigen (ca. 25 Minuten).

zwetschgenknoedel-5
In der Zwischenzeit das Knäckebrot fein mahlen.

Die Butter in einer Pfanne schmelzen und den Zucker darin auflösen. Anschließen die Knäckebrotbrösel (oder Semmelbrösel) darin anrösten, von der Herdplatte nehmen und den Zimt untermischen.

zwetschgenknoedel-6
Die Knödel auf einer Platte anrichten und die süßen Butterbrösel darüber verteilen.

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.