Spendenübergabe an den Tafelladen Bonndorf

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es dem Tafelladen in Bonndorf derzeit nicht möglich, im Regelbetrieb geöffnet zu haben. Da die meisten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen zur Risikogruppe gehören und die Abstände in dem kleinen Geschäft nicht eingehalten werden können, wurde der Tafelladen von Seiten der Caritas geschlossen. Es werden keine Supermärkte zum Spenden einzusammeln mehr abgefahren, um diese im Tafelladen anzubieten. Jedoch sind viele auf diese Art der Versorgung angewiesen. So ergab sich die Idee mit vorgepackten Tüten, die dann an Bedürftige ausgegeben werden. Es ergeben sich also keine Verweilzeiten im Tafelladen und Abstandsregeln müssen auch nur an der Ausgabe beachtet werden, da die Tüten aus der Tür heraus direkt an die Kundschaft abgegeben werden.
Eine Delegation des Frauenvereins Weizen überbrachte dem Tafelladen Waren als Spende des Vereins und von Lebensmittel Würth aus Weizen zum Füllen dieser Tüten. Die Frauen machten sich auch sofort an die Arbeit und richteten zusammen mit einer Mitarbeiterin des Tafelladens die Tüten mit allerlei Nützlichem wie zum Beispiel Milch, Mehl, Zucker, Tee, Hygieneartikel, aber auch Schokolade und Keksen und selbst gebackenen Muffins. Die Tüten wurden noch am Nachmittag ausgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.